Fachkraft für Kontraktlogistik : Aktuelle Stellen bei Logistic People

Die Begriffsdefinition Kontraktlogistik

Die Begriffsdefinition der Kontraktlogistik ist nach wie vor nicht eindeutig. In den letzten Jahren wurde die Kontraktlogistik jedoch als die Integration mehrerer logistischer Leistungen, welche einen hohen Individualisierungsgrad des Leistungspakets, der Festlegung von Mindestvolumen sowie eine langfristige vertragliche Absicherung der Geschäftsbeziehung tituliert.

Die Kontraktlogistik umfasst demnach entweder die gesamte Supply Chain oder Teile davon.

Damit kann die Kontraktlogistik im Groben in 3 Segmente geteilt werden:

Inbound Logistik (Kontraktlogistik)

Intra Logistik (Kontraktlogistik)

und

Outbound Logistik (Kontraktlogistik).

In der Inbound Kontraktlogistik wird in der Regel der Teil der Kontraktlogistik, die für die Beschaffung der Materialien bis zum Eingang in ein Lager oder ähnliches, abdeckt. Dies reicht vom Ordermanagement, Supplier Management bis zum physischen Transport.

In der Intra – Kontraktlogistik deckt die Kontraktlogistik den Wareneingangsbereich, die Einlagerung, alle Kommissionierungsprozesse, aber auch die Produktionslogistik ab. Es gibt zahlreiche Aufgaben die ein Logistikdienstleiter in diesem Bereich wahrnehmen kann. In voller Ausreifung kann dies auch der Bau von Produktionsteilen und deren Sequenzierung im Einbaubereich sein.

Im Outbound Bereich der Kontraktlogistik geht es um die Bereitstellung der Produkte zum Transport, den Versand und den Transport der Waren zum Kunden.

Die Kontraktlogistik steht und fällt mit expliziten Kenntnissen des Kontraktlogistikers im Bereich Supply Chain Management, sie ist sehr personalintensiv und kann ohne eine vernünftig strukturierte IT nicht existieren.

Es besteht eine enge Kunden-Dienstleister Beziehung in allen Bereichen.  Die Investitionskosten für Kontraktlogistik – Dienstleister sind hoch, deswegen werden längerfristige Verträge angestrebt.

Die zum Teil sehr komplexen Anforderungen in der Kontraktlogistik brauchen geschultes, spezialisiertes Personal. Von diesen Menschen hängen zum Teil Produktionslinien ab, deren Stillstände schnell zu Verlusten in Millionenhöhe führen können.

Kontraktlogistiker müssen in der Lage sein eine Vielzahl von spezialisierten Aufgaben, in einem internationalen Umfeld erfüllen können.

Die Spezialisierung in der Kontraktlogistik setzt sich weiter fort, ohne entsprechendes spezialisiertes Personal kann ein Logistikdienstleister diese Aufgaben nicht erfüllen.k.

Kommentare sind geschlossen.